Wir über uns

1905 gründete der damals 31-jährige Schlossgärtner Otto Jonathan die Gärtnerei zur "Flora". Als er 1918 krankheitsbedingt verstarb, führte seine Frau Emma die Gärtnerei weiter, bis diese 1940 von ihrem gemeinsamen Sohn Walter übernommen wurde. Auf Grund des 2. Weltkrieges fiel Walter Jonathan 31-jährig im März 1945. Seine Frau Elisabeth führte die Gärtnerei im Sinne ihres Mannes weiter. Trotz persönlicher und wirtschaftlicher Nachteile trat sie nach dem Krieg keiner Genossenschaft bei und bewirtschaftete die Gärtnerei eigenständig weiter. In diesen harten Zeiten wurde vorwiegend auf dem betriebseigenen Gelände der Neugasse 27 Gemüse und Obst angebaut und die Produkte auf dem Görlitzer Wochenmarkt oder direkt in der Gärtnerei verkauft.

1962 legte der damals 21-jährige Arno, Sohn von Elisabeth und Walter Jonathan, seine Meisterprüfung als Gärtner ab und heiratete 1965 seine damalige Frau Ursula, die ab diesem Moment im Familienbetrieb mitarbeitete. Noch im selben Jahr wurde ihr erstes gemeinsames Kind Uwe geboren.

1967 übernahm Arno Jonathan die Verantwortung für die Gärtnerei und verlegte den Produktionsschwerpunkt auf die Jungpflanzenaufzucht sowie die Zierpflanzenproduktion und vergrößerte die Anzahl der dafür benötigten Gewächshäuser. Im Freiland wurde ab diesem Zeitpunkt das Hauptaugenmerk auf den Anbau von Schnittblumen gelegt.

Mit der Wende 1989 und der darauf folgenden Wiedervereinigung 1990 wartete auf den Familienbetrieb eine neue Herausforderung, die es zu bewältigen galt. In dieser turbulenten Zeit wurde der Anbau von Schnittblumen, Obst und Gemüse reduziert oder ganz eingestellt und die reine Produktionsgärtnerei durch Arno und Uwe Jonathan zu einem Dienstleistungsbetrieb erweitert. Der Familienbetrieb übernahm zusätzlich die Grabpflege und -gestaltung auf dem nahe gelegenen Görlitzer Friedhof. Dies führte dazu, dass Uwe Jonathan 1996 mit dem Ablegen der Meisterprüfung im Fach Friedhofsgärtnerei sich weiter spezialisierte, um der Kundschaft ein höheres Maß an Qualität aber auch an Quantität anzubieten, was dazu führte, dass der Kundenzuspruch und die Nachfrage nach den angebotenen Leistungen zu einer Ausweitung auf die Friedhöfe in Görlitz-Rauschwalde, Königshain und Ludwigsdorf folgte, sowie zur Übernahme von zahlreichen Einzelaufträgen im Großraum Görlitz.

Seit 2004 führt Uwe Jonathan die Regie in der Gärtnerei Jonathan und erwarb im selben Jahr die ehemalige Görlitzer Stadtgärtnerei am Friedhof, in welcher die Familie bereits seit 1991 die Verkaufsräume betrieb. Der Laden am Friedhof wird von Uwes Lebensgefährtin Monika geführt, die dabei seit 2005 von der gemeinsamen Tochter Elisa unterstützt wird.

Heute verfügt die Gärtnerei Jonathan über ca. 4 Hektar Betriebsgelände mit 2000 Quadratmeter Glasfläche zur Produktion von Frühjahrspflanzen, Beet- und Balkonpflanzen, Alpenveilchen und Herbstzauber, die im eigenen Blumenladen am Friedhof und auf dem Görlitzer Wochenmarkt angeboten werden und selbstverständlich zur Wahrung einer hohen Qualität für unsere Pflegegräber und Gestaltungsgräber verwendet werden.

Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei seit 2009

Überprüfter Fachbetrieb
-Friedhofsgärtnerei-

Seit 2009 trägt unser Betrieb das Qualitätszeichen "Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei" und ist Mitglied im Landesverband Gartenbau Sachsen e.V.

zum Seitenanfang
© 2016 - Gärtnerei Jonathan
14133 Besucher seit Februar 2010.